© Cécile Guiot
Zu entdecken in

Port Grimaud

Diese Lagunenstadt ist ein Paradebeispiel für gelungene Architektur, im Jahr 2002 wurde sie daher vom Ministerium für Kultur mit dem Label „Patrimoine du XXe Siècle“ (Kulturerbe des 20. Jahrhunderts) ausgezeichnet.

Malerische Kulisse

In manche Fassaden wurden Trompe-l’œil-Techniken eingearbeitet, entweder in Form von schlichten architektonischen Motiven (Kolumnen, Kuppelaugen, Kapitelle) oder auch als Statuen oder Figuren, wie etwa an der Place du Marché, wo sich eine Provenzalin von ihrem Balkon herunterbeugt.

An diesem Platz ist ebenfalls eine Reihe von Pflastermotiven zu sehen. Sie verweisen auf die Art der Geschäfte, vor denen sie sich befinden.

Der Place François Spoerry und

die Fontaine Magistrale

Die Gebäude auf diesem Platz sind mit schönen weißen und blauen Keramikverzierungen versehen. Der mit Azulejos geschmückte Denkmalsbrunnen zeigt ein Portrait des Gründers von Port Grimaud.

SICH VON

den Details von Port Grimaud

ÜBERRASCHEN LASSEN

Der Architekt François Spoerry hat nichts dem Zufall überlassen. Decken Sie die Geheimnisse der Stadt am See auf, indem sie ihre gesamten Details kennenlernen.

Vor Ort

im Port Grimaud