© Grimaud Tourisme

Die Mimosensaison

Die Mimose oder mit anderen Worten: das Winterglück an der Côte d’Azur

Geschichte der Mimose

Die Mimose hat seit zahlreichen Jahren ihren Platz in der Landschaft des Var. Vor über einhundert Jahren wurde die Mimose von den Engländern aus Ozeanien importiert und strahlt heute wie eine kleine australische Schönheit unter der Sonne der Côte d’Azur.

Mimosen kennen wir wegen ihres guten Dufts, dem knalligen Gelb, aber wussten Sie auch, dass es weltweit zwischen 800 und 1.200 Sorten gibt?

WINTERLICHE BLÜTE

Aus einer blaue Küste wird eine gelbe

Die am meisten hier verbreitete Art blüht mitten im Winter zwischen Januar und Februar an der Côte d’Azur. Aber aufgrund der zahlreichen Arten gibt es das ganze Jahr über weitere Blütenzeiten.

Unser Nachbar, das Domaine du Rayol – Jardin des Méditerranées (Mittelmeergarten) besitzt über 30 Arten. Daher sollte man mehr über diese Pflanze erfahren, die sich auf unserem Boden so wohl fühlt und ganz schnell hier heimisch wurde.

Die Route du Mimosa

Die Mimosenroute

Aufgrund ihrer Blüte wurde die Mimose relativ schnell an der Côte d’Azur bekannt.

Seit vielen Jahren führt die schöne Mimosenroute von Bormes les Mimosas bis Grasse und es gibt zahlreiche Veranstaltungen, wie der Blumenkorso in Bormes les Mimosas – ein absolutes Muss – das Mimosenfest in Sainte-Maxime oder aber Ausflüge und Besichtigungen zu diesem Thema.

Von Januar bis März gibt es Veranstaltungen rund um diese Sonnenpflanze.

Die Mimose in Grimaud

Am Meer

In Grimaud finden Sie Mimosen natürlich im Umfeld, aber auch auf einem Großteil des Litoral-Radwegs.

Begeben Sie sich mit dem Rad oder zu Fuß auf dem Radweg vom Strand du Gros Pin bis zum Strand von Guerrevieille und bewundern Sie die schöne Mimosenblüte.

Einen schönen Wintertag können Sie sicherlich genießen, wenn Sie am Meer entlanggehen und sich der Duft der Mimosen mit der jodhaltigen Meeresluft vermischt. Das ist unser Wohlfühl-Tipp für den Winter!